Letzter Einsatz  

#26/2017
15.06.2017 um 03:10 Uhr
   

Unwetterwarnungen DWD  

Wetterwarnung für Hansestadt Hamburg :
VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER
Donnerstag, 22.Jun. 12:00 bis Freitag, 23.Jun. 03:00
Level: 1 Type: 0
Event: VORABINFORMATION SCHWERES GEWITTER
Ab Mittag von Westen aufziehende, teils schwere Gewitter. Dabei besteht die Gefahr vor heftigem Starkregen mit mehr als 25 mm in kurzer Zeit, schweren Sturmböen bis Orkanböen (90 - 120 km/h, BFT10-12) und großem Hagel bis 5 cm.
Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird in den nächsten 12 Stunden konkretisiert. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 22/06/2017 - 14:01 Uhr
   

Der August- Ernst- Pokal

 

Geboren wurde die Idee zum Pokal 1976 vom Bauunternehmer August Ernst und Ernst Günther Rehder dem damaligen Landesjugendfeuerwehrwart.

Nach einigen Grundsatzgesprächen, wurde schnell klar, dass es schwierig werden würde Verantwortliche für die Ausführung und Leitung des Wettkampfes zu finden. Erst 1981 nachdem Ernst Günther Rehder den damaligen Wehrführer- Vertreter der FF Oldenfelde Siedlung Günter Hädel überzeugen konnte, begann die Erfolgsstory August- Ernst- Pokal.

Zügig wurde ein Planungsteam ins Leben gerufen. Zu erwähnen sind hier die Kameraden M.Baumann, G.Hädel, G.Franz, und P.Wilhelm. In diesem Kreis wurden die Grundsätze, die bis in die heutige Zeit Bestand haben, festgelegt. 1981 gewann den Wettkampf die JF Sülldorf- Iserbrook

Seit dieser Zeit wird der Wettkampf in Hamburg jährlich ausgeführt.

Es sei erwähnt das in den 80er Jahren lediglich ca. 10 – 15 Mannschaften teilnahmen.

Ab 1990 erhöhte sich die Teilnehmerzahl stetig auf ca. 18 – 23 Mannschaften. Im Jahr 2004 überschritt die Teilnehmerzahl erstmalig die 30er Marke.

1984 wurde im Rahmen des Landeszeltlagers in Hamburg  der Pokal über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und es wurde von vielen begeisterten Jugendfeuerwehren, die außerhalb Hamburgs ansässig waren, angeregt den Pokal auch bundesweit auszutragen.

1985 war es dann so weit. Der Zweite bundesweite Wettkampf fand in Berlin Lichtenrade statt.

Seit 1988 wird der A.E. Pokal auf Bundesebene alle 2 Jahre ausgetragen.

Anfang der 90er Jahre wurde dann auch der Wunsch der JF, die Wertung des Pokals zu ändern, umgesetzt. Wichtigste Änderung war: Den Wettkampf nicht nur nach Punkten sondern auch nach Zeit zu werten.

Bemerkenswert ist auch, das die Organisatoren und auch die Jugendfeuerwehren mit viel Spaß und großem Engagement seit über 30 Jahren dabei geblieben sind.

Aufgrund der stetig steigenden Anzahl der teilnehmenden Mannschaften wird es wohl in Zukunft  ein weiteres Planungsteam unter der Leitung von Bjoern Wilhelm geben. Hier wird man die damalig festgelegten Grundsätze den heutigen Verhältnissen anpassen müssen, um den Pokal fit für die Zukunft zu machen.

Die Freiwillige Feuerwehr Oldenfelde Siedlung wünscht allen Mannschaften weiterhin viel Spaß und Erfolg.

PS. Die nächsten Termine der Pokal- Ausspielungen für Deutschland und Hamburg findet Ihr unter Aktuelles.

   
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *
Captcha *
Copyright 2015 - 2017 FF Oldenfelde - Siedlung (2913).