Letzter Einsatz  

Einsatz Nr. 66/2018

13.08.2018 um 16:29 Uhr

Einsatzart: FEUER

Einsatzort: Meilerstraße

Lage: RAUCHENTWICKLUNG: Mehrfamilienhaus

Weiterlesen

   

Aktuelle Termine  

25 Aug 2018
13:00 - 18:00 Uhr
Tag der offenen Tür
   

Unwetterwarnungen DWD  

Wetterwarnung für Hansestadt Hamburg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 17/08/2018 - 17:21 Uhr
   

2018

Damit alle Kameradinnen und Kameraden für den aktiven Einsatzdienst fachlich fit sind, gibt es neben den Lehrgängen an der Feuerwehrakademie Hamburg regelmäßige Übungsdienste innerhalb der Wehr. Hierzu treffen sich unsere Kameraden jeden 1. Und 3. Montag im Monat um gemeinsam altes Wissen aufzufrischen oder neues zu erlernen.

Am 16.07. stand die patientengerechte Rettung aus einem PKW auf dem Dienstplan. Hierzu sind wir zu einem Schrottplatz gefahren und konnten das Thema mit unseren hydraulischen Rettungsgeräten praktisch an einem kaputten PKW durchgehen. Bei der patientengerechten Rettung kommt es vor allem darauf an, dass die eingeklemmte Person aus dem PKW möglichst ohne große Erschütterung/Bewegungen befreit wird, um ihren gesundheitlichen Zustand nicht weiter zu gefährden. Deshalb ist das regelmäßige Üben mit den schweren Geräten notwendig, um das Vertrauen und Geschick zu den Geräten zu entwickeln.

TH1

Bild: M. Marquardt

Hamburg (ots) – Durch die anhaltend hohen Temperaturen und ausbleibenden Regenfällen

Gras Waldbrandgefahren FeuerwehrHamburg

Foto/Grafik: Feuerwehr Hamburg

sind Wiesen, Wälder und Böschungen und auch das tiefgehende Erdreich extrem trocken. Es besteht eine hohe Brandgefahr für die Vegetation! Helfen Sie mit Ihrem Verhalten, Bränden vorzubeugen. In den nächsten Tagen soll die Trockenheit anhalten. Die Temperaturen und die Waldbrandgefahr werden weiter ansteigen. Ab dem 25.07.2018 wird für Hamburg und die Umgebung die Waldbrand-Gefahrenstufe 4, die zweithöchste, erwartet. Die Feuerwehr Hamburg hat bereits geländegängige Fahrzeuge mit einem speziellen Waldbrandmodul umgerüstet: 6 Gerätewagen Rüst 1 (GW Rüst 1) auf Unimog-Fahrgestell wurden mit 2 Löschwasserbehältern mit je 1000 l Wasser und einer Tragkraftspritze, 2 Allrad-LKW (GW Rüst 3) mit 4 Löschwasserbehältern mit je 1000 l Wasser und einer Tragkraftspritze ausgerüstet, um den eventuell eintretenden Anforderungen bei einem Vegetationsbrand auch in schwer zugänglichem Gelände umgehend entgegentreten zu können. Bei der Feuerwehr Hamburg stehen somit 20.000 Liter Wasser zusätzlich für einen schnellen Löschangriff zur Verfügung.

Die Feuerwehr Hamburg informiert über die aktuellen Gefahren und gibt wichtige Hinweise zum richtigen Verhalten:

– Keine Zigarettenkippen achtlos aus Fahrzeugen oder Zügen wegwerfen.
– Grasflächen und Feldwege mit Fahrzeugen nicht befahren oder auf ihnen parken. Der Katalysator oder heiße Auspuff kann das trockene Gras entzünden.
– Kein Grillen und offenes Feuer im oder am Wald und in Parkanlagen nur auf hierfür vorgesehenen Grillplätzen und -flächen.
– Grillkohle nach Gebrauch sorgfältig ablöschen. Auf keinem Fall unbeaufsichtigt zurück lassen.
– Keine Glasflaschen achtlos wegwerfen. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und Brände entfachen
– Halten Sie Zufahrten zu Wäldern und Mooren und Feldwege frei, so dass auch große Löschfahrzeuge die Einsatzorte schnell erreichen können.

Sollten Sie einen Wald- oder Flächenbrand bemerken, wählen Sie umgehend den Notruf 112 der Feuerwehr! Beschreiben Sie was brennt, wo die Rauchentwicklung oder das Feuer

Notfall Treffpunkt HLF

Foto: Dominick Waldeck

zu sehen ist und weisen Sie unsere Einsatzkräfte ein. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie sich genau befinden, dann nutzen Sie die georeferenzierten Notfall-Treffpunkt-Beschilderungen in Hamburgs Wäldern und Mooren, um Ihren Standort zu übermitteln. Die Nummer auf dem Schild weist punktgenau auf Ihren Standort hin, den unsere Einsatzkräfte dann anfahren.

Jeder neue Kamerad muss bevor es in den Einsatzdienst geht eine Grundausbildung absolvieren, um die nötigen Fachkenntnisse zu erlangen. Nach viermonatiger Ausbildung ging es dann für den Bereich Wandsbek am 29.06. zur Abnahme an die Feuerwehrakademie. Dort wurden die Anwärter in den Bereichen Brandschutz, Technische Hilfeleistung und Erste Hilfe von Prüfern der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr geprüft. Zum Schluss durften sich alle 17 Anwärter aus dem Bereich Wandsbek über die bestandene Prüfung freuen.


Auch von uns waren zwei Kameraden dabei. Wir gratulieren unseren Kameraden Hendrik und Tobias zur bestandenen Grundausbildung und hoffen das sie immer wieder heil vom Einsatz zurückkommen!

Grundausbildung

Bei der vergangenen Gemeinschaftsübung mit dem THW Wandsbek, entstand aus einer Übung die Idee einen Wettkampf zwischen unserer Jugendfeuerwehr und den Kameraden der Einsatzabteilung abzuhalten.

Bei typischem Hamburger Wetter ging es dann am 23.06. in den Oldenfelder Hanni-Park. Dort mussten beide Mannschaften 4 Stationen durchlaufen, dazu gehörte Knotenkunde, Erste Hilfe, Geschicklichkeit und der Aufbau eines Hamburger Wasserwerfers auf Zeit.

Am Ende waren beide Teams gleich auf, weshalb es zu einem Stechen kam. Ein Löschangriff mit 2 C-Rohren, wer als erstes Wasser vor hat gewinnt. Auch wenn die Jugendfeuerwehr zu Beginn schneller war, mussten sie am Ende aufgrund eines Vorfalls den Kameraden der Einsatzabteilung zum Sieg gratulieren. Die Jugendlichen forderten daraufhin eine Revanche. Diese nutzen sie um die Einsatzabteilung zu „duschen“.

Nachdem der Wettkampf beendet war, ging es für alle Kameradinnen und Kameraden, sowie die Eltern und Partner zum gemeinsames Grillen zurück zum Feuerwehrhaus. Bei der Siegerehrung durfte die Jugendfeuerwehr dann trotzdem die Siegerurkunde und einen Gutschein fürs Eis essen in der Hand halten.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei drei Kameraden der Ehrenabteilung, die sich um die Wettkampfleitung und Ausarbeitung des Wettkampfes gekümmert haben!

WettkampfJF FF

Am ersten Mai Wochenende ging es für unsere Jugendfeuerwehr für vier Tage zum Weissenhäuser Strand, um beim besten Sonnenwetter ihre Ausbildungsfahrt abzuhalten.

Ziel dieser Fahrt war die Förderung des Zusammenhalts und des Vertrauensverhältnisses innerhalb der Gruppe. Hierzu war ein straffes Programm geplant, unter anderem der Besuch im Sea Life am Timmendorfer Strand, ein gemeinsamer Bowlingabend, Bogenschießen, Schwimmen und die Besichtigung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg in Holstein.

JF Ausfahrt

 

 

   
Copyright 2015 - 2017 FF Oldenfelde - Siedlung (2913).